3FACH ANDERS: Entwicklung zur Premiummarke mit Kundenbewertungen und Siegel

ProvenExpert-Nutzer im Interview: Structogram-Trainer und Coach Jörg Weitz verrät uns seinen Schlüssel zum Erfolg

Sabrina Völkel Geschrieben von Sabrina Völkel
am 03.08.2017 | 5 Minuten Lesezeit

Der Trainer und Coaching Markt ist nicht reguliert. Da ist eine professionelle Außendarstellung enorm wichtig, um sich abzusetzen von der großen Masse – denn in Deutschland darf jeder coachen. Für 3FACH ANDERS Gründer Jörg Weitz sind Networking und Authentizität der Schlüssel zum Erfolg. Eine bessere Auszeichnung als Kundenfeedback gibt es für ihn nicht. Weitz´ engste Kollegen sind Pferde - auch die sind gnadenlos ehrlich. Mit Hilfe eines pferdegestützten Coachings analysiert er den Führungscharakter seiner Kunden. Außerdem ist die Biostruktur-Analyse sein Spezialgebiet. Als Trainer setzt er sich mit den drei Gehirnbereichen auseinander. Unterteilt in grünes Stammhirn, rotes Zwischenhirn und blaues Großhirn beeinflussen diese unsere täglichen Entscheidungen. Grün ist charakteristisch für Menschen, die gefühlsgeleitet entscheiden. Die reine Anzahl der Bewertungen ist für sie ausschlaggebend. Die roten Typen sind emotional und sehr statusfixiert. Bei Bewertungen ist für diese Charaktere das WER ausschlaggebend. Der blaue Charaktertyp ist rational. Für ihn zählen Fakten – ihn überzeugen viel positives Feedback und Erfahrungswerte.

Jörg Weitz

Da drängt sich doch ein Zusammenhang zwischen der Biostruktur und ProvenExpert auf?

Ja, absolut. Man könnte sich ja die Frage stellen, welche Intention habe ich als Unternehmer, ProvenExpert nutzen zu wollen. In meinem Falle ist das jetzt eine sehr starke rot/blau Ausprägung. Ich habe das beste Prüfsiegel, dass es gibt, was mir im Endeffekt dann meine Arbeit wertschätzt. Auf der anderen Seite weiß ich ganz genau, die blau-Dominanz, also Menschen, die sagen: „Ok, wir vergleichen mal, welche Möglichkeiten gibt’s denn da, da ist jetzt ein Trainer beispielsweise, der hat 200 Bewertungen mit 4,9, das ist für uns toll­“. Das ist besser als ein Trainer, der drei Bewertungen hat mit 5. D.h. da lassen sich Kausalitäten herstellen und das kann man über die Biostrukturanalyse ganz hervorragend messen.

Warum haben Sie sich dazu entschieden, Kundenfeedback einzuholen?

Kundenfeedbacks habe ich tatsächlich schon immer eingeholt, also nach jedem Seminar. Nur war´s da natürlich so, dass ich das dann mitgenommen habe, vielleicht auch was schriftlich hatte aber das nicht öffentlich zugänglich war. Aus dem Grund eben auch ProvenExpert.

Welche Erwartungen verbinden Sie noch mit der Nutzung von ProvenExpert?

Neben der Transparenz ein gewisses Gütesiegel zeigen zu können. Ich bin auf einem nicht regulierten Markt als Trainer und Coach unterwegs. Relativ einfach ausgedrückt, es gibt eben auch viele schwarze Schafe. Denn heute darf sich jeder Coach, Trainer oder Experte nennen. Insoweit erhoffe ich mir natürlich auch durch viel Feedback, das sich über ProvenExpert ergibt, dass man am Ende über die Transparenz erkennt, dass ich einer seriösen Tätigkeit nachgehe.

Kundeninterview mit Jörg Weitz

Wie machen Sie generell auf Ihr ProvenExpert Profil aufmerksam?

In offenen Trainings ist es so, dass ich meine Teilnehmer darüber informiere, dass sie nach dem Training einen Link zu einer Umfrage erhalten. Ich versuche auch für jede Veranstaltung eine separate Umfrage zu erstellen. Sodass die Leute abhängig von der Lokalität, abhängig vom Trainingsgebiet, was wir in dem Moment haben, auch ein Feedback geben können.

Wenn Sie Bewertungen einholen, können Sie da grob eine Prozentzahl zum Rücklauf nennen?

Im Regelfall kann man schon sagen 70-75% Rücklauf ist immer da.

Der Mehrwert von ProvenExpert gegenüber klassischen Bewertungsportalen?

Der Riesenvorteil ist einfach, dass ich unterschiedliche Facetten hab, die ich im Endeffekt abfragen kann und da sehr detailliert tatsächlich dann auch auf den jeweiligen Seminarbaustein eingehen kann, was in einem normalen Portal eben nicht möglich wäre.

Man kann Kunden auch um Überarbeitung des Feedbacks bitten, nutzen Sie diese Funktion?

Nein

Warum?

Wenn ich ein Feedback bekomme, dann ist das das Feedback. Wenn jetzt tatsächlich mal ein Kunde schreiben würde, dass ihm das Seminar nicht gefallen hat oder dass er den Nutzen infrage stellt usw., dann ist es eben so. Das ist ja genau das, wo ich sage, das ist authentisch.

Konnten Sie über ProvenExpert schon neue Kunden gewinnen?

Ich kann natürlich sehen, wie viele Leute auf meinem Profil waren. Und ich glaube die Aufrufzahl ist in Ordnung, denn ich sehe ja den Gesamtkontext, also den Traffic in den Social-Media-Kanälen, als auch auf meiner Website, als auch auf ProvenExpert. Ich habe das Profil seit Januar oder Februar, glaube ich. Seitdem habe ich schon 181 Bewertungen bekommen, weil ich es extrem nutze. Was ich auch feststelle, ist, dass ich in den Google-Suchergebnissen durch die Google-Sterne sehr sehr gut gelistet bin.

Konnten Sie Ihren Umsatz steigern, können Sie dazu was sagen?

Mein Anreiz ist es nicht, über ProvenExpert neue Kundenbeziehungen gewinnen zu können. Da bin ich vielleicht ein bisschen anders, weil am Ende des Tages gibt es pro Jahr eine gewisse Zeit, die mir für Trainings und für Schulungsmaßnahmen zur Verfügung stehen. Die Zeit, ich will nicht sagen sie ist ausgereizt, aber sie ist schon gut genutzt. Mir ist es viel wichtiger, 3FACH ANDERS über ProvenExpert zu einer Premiummarke entwickeln zu können. Ja, wo es auch wirklich um Kundenzufriedenheit, Empfehlungen und so weiter, geht. Das ist eigentlich meine Hauptintention.

Wie sind die Antworten, hauptsächlich Sternchen oder auch mit Kommentar?

Überwiegend mit Kommentar aber ich muss dazu sagen, dass ich auch jedes Mal darauf hinweise, dass ich mich natürlich sehr über einige persönliche Worte freue. Das schreibe ich rein.

Konnten Sie durch gezielte Umfragen auch schon Schwächen ausmerzen, richten Sie sich da auch nach dem Feedback?

Sagen wir es mal so, ich versuche das. Beispielsweise explizit im Coaching-Bereich, wenn ich mich zu einem Seminar selber anmelde, dann habe ich eine Intention. Dann habe ich ein Motiv, irgendetwas machen zu wollen. Wenn der Arbeitgeber etwa sagt, ich möchte, dass du dir das anguckst und ich erkenne aber die Notwendigkeit überhaupt nicht, dann kann das eben schon ein bisschen auseinandergehen. Aber wenn ich tatsächlich konstruktives Feedback bekomme, war das Training gut, gab es vielleicht auch Dinge, die nicht ganz so optimal gelaufen sind - das möchte ich ja im Endeffekt nutzen, um mich dann auch stetig verbessern zu können.

Fühlen Sie sich durch dieses Feedback auch sicherer/bestätigt?

Absolut, ganz klar. Wie sagt man so schön, Applaus ist der Lohn des Künstlers. Tatsächlich, ich freue mich über jede E-Mail, die ich bekomme, dass ich eine neue Bewertung erhalten habe, ganz egal wie sie aussieht. Weil das auch eine gewisse Wertschätzung meiner Arbeit ist.

Gibt es irgendwas, was Sie ProvenExpert schon immer sagen wollten?

Bevor ich etwas bestelle oder kaufe, schaue ich mir selber Bewertungen und Rezensionen an. Ich war vom ersten Tag von ProvenExpert überzeugt und mache eine Riesenwerbung für euch. Ich setze alle Tools, die ihr zur Verfügung stellt, auch ein. Ob es in meiner E-Mail-Signatur ist, ob´s auf meiner Preisliste ist, die ich dementsprechend habe. Ob es auf der Homepage, Social Media, Widget über Facebook oder wo auch immer ist.

Super, das freut uns, vielen Dank für das Interview, Herr Weitz!

Jetzt Kundenfeedback einholen

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann...
Bewertung : 5 Sterne - 14 Bewertungen
ProvenExpert pfeil
Sabrina

Über die Autorin

Sabrina Völkel ist als PR Managerin zuständig für alles, was man erzählen und zu Papier bringen kann. Befragen, hinterfragen und Kompliziertes in spannende Stories verwandeln – das ist genau ihr Ding. Ihr Motto: Kommunikation funktioniert am besten mit viel Charme und einem Lächeln im Gesicht.

E-Mail

comments powered by Disqus

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

23 Reaktionen Maria Hinz 06.07.2017
27 Reaktionen Maria Hinz 16.06.2017
Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Qualitätssicherung  |  Impressum  © 2011 - 2017 Expert Systems AG