Kundenbewertungen auf dem Prüfstand

Schutz vor Manipulation: Welche Hürden eine Kundenbewertung nehmen muss, bis sie auf Ihrem ProvenExpert-Profil erscheint.

Thomas Kroehs Geschrieben von Thomas Kroehs
am 14.05.2014 | 3 Minuten Lesezeit

In unserem Blogpost "Gefälschte Bewertungen: Warum Eigenlob sich nicht rentiert" von letzter Woche haben Sie erfahren, welche Probleme Fake-Bewertungen mit sich bringen. Nicht nur die eigene Reputation kann erheblichen Schaden nehmen, wenn Bewertungen manipuliert werden, sondern es drohen auch weitreichende rechtlichen Folgen. In diesem Blogartikel erhalten Sie einen Einblick in die technische Seite der Qualitätssicherung von ProvenExpert und erfahren, was wir tun, um eine Manipulation von Kundenbewertungen zu verhindern.

Zugang zur Umfrage – Wer darf bewerten und empfehlen?

Nutzer von ProvenExpert entscheiden selbst, wer eine Bewertung abgeben kann. Hierzu kann man in den Privatsphäre-Einstellungen festlegen, dass Online-Umfragen nur durch Einladung per Mail und Zugangscode erreichbar sind. Dadurch ist sicher gestellt, dass die Bewertenden die Dienstleistung des Profilinhabers auch tatsächlich genutzt haben und zum Beispiel nicht einfach ein Wettbewerber in schädigender Absicht bewerten kann. Wer sein Profil für Besucherfeedback freigegeben hat, kann Umfragen, die nicht mehr aktuell sind, deaktivieren. Somit können keine weiteren Bewertungen zu dieser Umfrage abgegeben werden.

Die Guten ins Töpfchen, die Faulen ins Kröpfchen

Bevor eine Kundenbewertung auf dem Profil erscheinen kann, wird ihre Echtheit überprüft. So wird nicht nur verhindert, dass gefälschte Bewertungen von Wettbewerbern oder Trollen auf dem Profil landen, sondern auch Selbst-Bewertungen des Profilinhabers.

Die klassische Methode, eine Bewertung zu verifizieren, ist die per E-Mail. Dabei wird an die vom Bewertenden angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail geschickt, die beantwortet werden muss. Es ist außerdem möglich, die Bewertung mit dem Konto in einem sozialen Netzwerk (LinkedIn, Xing, Facebook, Google+) zu bestätigen. Ohne diese Verifizierung wird die Bewertung nicht freigegeben. Doppelte oder „Spaß-Bewertungen“ werden so unterbunden.

Verifizierung einer Bewertung auf ProvenExpert.com

Verifizierung einer Bewertung auf ProvenExpert.com

Zusätzlich gibt es zwei Varianten der indirekten Verifizierung, die es dem Bewertenden einfacher machen, Feedback zu geben:

  • Nutzer, die per E-Mail zur Abgabe einer Bewertung eingeladen wurden, gelten als verifiziert, da sie bereits aktiv einen Link in einer E-Mail betätigt haben.
  • Nutzer, die bereits ein Konto bei ProvenExpert besitzen und angemeldet die Umfrage eines anderen Nutzers besuchen, gelten ebenfalls als verifiziert.

Alle Bewertungen müssen vom Nutzer freigegeben werden, um auf dem öffentlich zugänglichen Profil angezeigt zu werden. Sind nicht alle Bewertungen freigegeben, wird auf dem öffentlichen Profil und auf dem Expertensiegel kein Gesamtergebnis mehr angezeigt, sondern nur noch die Anzahl der freigegebenen Bewertungen.

Unabhängig davon, ob Bewertungen vom Nutzer freigegeben werden oder nicht: Bewertungen, die unseren Bewertungsrichtlinien oder Qualitätssicherungskriterien widersprechen, erscheinen nicht auf dem Profil und gehen nicht in die Bewertung ein. Sie werden aber in unserer Datenbank gespeichert und somit dokumentiert.

Bewertungen: melden ja, löschen nein

Trotz aller Sorgfalt und Vorkehrungen gibt es natürlich nie eine 100-prozentige Sicherheit, dass nicht auch mal eine manipulierte Bewertung freigegeben wird. Zusätzlich zu den automatischen Prüfungen können Bewertungen darum von Nutzern und Besuchern des Profils gemeldet werden. Die Meldungen landen dann bei uns und werden persönlich geprüft. Verstößt die Bewertung gegen unsere Nutzungsrichtlinien, wird diese deaktiviert. Damit erscheint die betreffende Bewertung nicht mehr auf dem Profil und geht nicht mehr in die Bewertung ein.

Das Löschen einer Bewertung ist aber nicht möglich. Denn dadurch könnten gegen unsere Nutzer rechtliche Schritte wegen unlauteren Wettbewerbs eingeleitet werden. Nutzer können aber die oben genannte Melde-Funktion nutzen, um Verstöße gegen unsere Nutzerrichtlinien zu melden. Die Bewertungen werden in diesem Fall mit einem Vermerk deaktiviert und archiviert. Sie sind somit für spätere Überprüfungen noch verfügbar, aber nicht mehr auf dem Profil öffentlich sichtbar.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann...
Bewertung : 4 Sterne - 14 Bewertungen
ProvenExpert pfeil
Thomas Kroehs

Über den Autor

Thomas Kroehs ist Entwickler bei ProvenExpert und spezialisiert auf Skalierung und Lokalisierung von Web-Projekten. Wenn er nicht programmiert oder für unseren Blog schreibt, steht er am Plattenteller und mixt elektronische Musik.

E-Mail

comments powered by Disqus

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

24 Reaktionen Remo Fyda 22.11.2016
28 Reaktionen Vesna Lucic 23.09.2016
Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Qualitäts­sicherung  © 2011 - 2016 Expert Systems GmbH