Experiences & Reviews:

Volker KALMBACHER

Paartherapie, Sexualtherapie, Psychotherapie, Achtsamkeitstraining

Volker KALMBACHER
5.00 out of 5
Excellent
1 Rating
Contact information
Paartherapie, Sexualtherapie und Psychotherapie in einem achtsamen, zugewandten und professionellem Rahmen. Seit 15 Jahren in eigener Praxis in Karlsruhe. Volker Kalmbacher ist als Heilpraktiker für Psychotherapie stattlich zugelassen. Methodische...
Contact information
Volker KALMBACHER
Sophienstraße 169
76185 Karlsruhe
Germany
Directions

Websites & Profiles
100%
Recommended
4 stars 0
3 stars 0
2 stars 0
1 star 0
Quality
Consulting
Treatment
Practice
Service
Excellent (5.00)
Cost/Benefit
Excellent (5.00)
1 Review
(Last 24 months)
5.00 out of 5
Excellent
Recommendation
Lieber Volker, liebe Claudia,

euer Paar-Projekt begleitet mein Leben jetzt seit dreieinhalb Jahren. Dreieinhalb Jahre in denen ich einmal im Monat für jeweils vier Stunden gemeinsam mit meiner Ehefrau zu euch in die Paar-Projekt-Gruppen-Sitzung gehe. Aus meiner anfänglichen Neugier ist schnell staunen darüber geworden, wie ich mich selbst, wie ich andere und wie ich die Welt um mich herum mit euren vielen Wissens- und besonders euren Erfahrungs-Angeboten sehen und wahrnehmen kann. Meine alte vorherige Sicht erscheint mir heute als überaus einfach gestrickt. All die vielen dutzende Monate ward ihr für mich ein Füllhorn an Inspirationen, die meinen Horizont eins ums andere Mal weiter und weiter verschoben haben. Euer Wissen über die Zusammenhänge von Körper, Seele und Herz, aber auch euer Wissen über die Zusammenhänge von Gedanken, Gefühlen und Emotionen sind für mich an endlos vielen Stellen Neuland gewesen. Was habe ich alles gelernt bei euch, mit euch, durch euch? Heute kann ich es selbst gar nicht glauben, was ich alles nicht gewusst habe über mich und meine Mitmenschen, und was ich alles nicht gesehen habe. Und wie selten ich meinen Kern anderen gezeigt habe.

Mit eurem Paar-Projekt tretet ihr offiziell zu den zwei Themen „Sexualität und Achtsamkeit in Partner-Beziehungen“ an . Tatsächlich befinden sich aber auf eurer Farbpalette viel mehr als diese zwei Farben. Da sind auch noch Begriffe im Raum wie z.B. Charakter; Nähe und Distanz; Führen und Folgen; Beziehungs-Bedürfnis und Autonomie-Bedürfnis; bewusst ja sagen und bewusst nein sagen; sein Sein verlangsamen, Zeit schaffen, Stille schaffen; Wahrnehmung und Handlung; Körper und Emotionen; Spannung und Entspannung; Gefühle als Reiseberichte; Nacktheit versus Kleidung und andere Masken; Partner-Berührungen und Gefühle; gewaltfreie Kommunikation in der Beziehung; streiten, aber richtig; monkeymind oder „verrückte Affen im Hirn, die machen was sie wollen“; Resilienz und andere Umstände; Slow Sex, Beziehungen und anders sein als der andere; Einladungen klar aussprechen, Absichten klar aussprechen, klar sein; die Norm des anderen aushalten; Kontrolle und Macht; 2 Menschen 2 Wahrheiten; Flucht Abbruch Trennung; Wege suchen Heilung suchen; das innere Kind sehen und schützen; fordern und überfordern; Gefühle und seine Botschaften; die Wut ist ein Hotel mit vielen Bewohnern; Raum; …
In meiner Liste stehen noch dreimal so viele Begriffe und Worte und Inhalte. Ich kann sie hier gar nicht alle nennen.

Hier seien nur drei dieser endlos vielen Themen ein wenig mehr beleuchtet:
Zu welchen Fragen habe ich Antworten gefunden?

Charakter. Was macht meinen Charakter aus, welche Facetten bestimmen ihn? Warum macht mein Charakter Sinn? Warum bin ich gut so wie ich bin? Warum entstehen Gefühle in mir? Welche Gefühle entstehen in mir, und welche Emotionen? Was ist der Unterschied von Gefühlen und Emotionen und wer ist verantwortlich für meine Gefühle und meine Emotionen? Auf welche Störungen von außen reagiere ich? Warum regiere ich und wie reagiere ich auf Störungen und was machen diese Störungen mit mir? Was ist die Charakter-Essenz, was sind seelische Beschützer, was sind seelische Strategien, was sind seelische Manager und seelische Firefighter und warum gibt es sie alle in mir und was sind ihre Aufgaben, ihre Absichten? Wann helfen sie, wann schaden sie? Warum ist die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit so wichtig für das eigene Glück? Wie zeige ich mich anderen Menschen und warum ist das so? Wie sehen mich andere Menschen? Wie sehe ich andere Menschen? Warum wirke ich so wie ich wirke auf andere Menschen? Allein zu diesem ohne Ufer scheinendem Thema „Charakter“ habt ihr mir einen Ozean voller Wissen angeboten, so das meine wenigen Worte hier dazu nur unangemessen die Oberfläche anreißen. Durch euch habe ich verstanden, dass letztendlich der eigene Charakter praktisch mehr Einfluss auf das eigene Glück und das eigene Pech hat als irgendetwas anderes im Universum.

Achtsamkeit. Was ist Achtsamkeit und was macht Achtsamkeit aus? Wie kann ich Achtsamkeit üben? Was hat Neugier mit Achtsamkeit zu tun? Was hat beobachten damit zu tun? Warum ist wertfreies beobachten so wichtig? Warum fängt jede Sitzung mit einer Befindlichkeitsrunde an und was machen diese Runden mit mir? Warum denkt beinahe jeder Mensch auf diesem Planeten er sei achtsam, wo doch schon allein diese Sicht den Kern der Unachtsamkeit in sich birgt? Wie kann ich meinen Sinnen und dessen Wahrnehmungen mehr Raum geben, mich und meinen Kern bewusst zu berühren? Wie kann ich mich und andere bewusster wahrnehmen? Wie kann ich meine Sinne kalibrieren, oder sind deren Wahrnehmungen immer die Wahrheit, immer ein Spiegel der Realität? Wie kann ich meine Empathie steigern? Warum ist Achtsamkeit überhaupt wichtig? Mit eurem Wissen zur Achtsamkeit habe ich verstanden, warum Achtsamkeit und auch Unachtsamkeit so bedeutend sind. Auch dieses Thema kann ich hier nur anreißen, das Thema ist so groß wie der Himmel über unseren Köpfen, man kann sich ihm nur nähern. Erleuchtung lässt sich hier nur anstreben, nicht aber erreichen.

Sexualität. Was ist eigentlich Sex, was ist Sexualität? Was beeinflusst die weibliche Sexualität und was die männliche Sexualität? Wie aufwertet und abwertet der soziale Raum männliche und wie die weibliche Sexualität? Warum gibt es Lust und warum gibt es Unlust? Warum ist die Lust oft so ungleich verteilt? Warum ist das Thema Sex oft ein schwieriges Gesprächsthema? Was hat mein Charakter mit meinem Sex zu tun? Und was hat überhaupt Achtsamkeit mit Sex zu tun? Warum habe ich Zeit für Sex, warum habe ich keine Zeit für Sex? Was hat Sexualität mit Intimität zu tun? Warum hat die Sexualität eine so große Macht, warum ist sie eine so mächtige Energie? Unglaublich, wie groß auch dieses Thema ist!

Wir Teilnehmer haben zu all diesen Themen von euch sehr einfühlsam angeleitete unzählige Partnerübungen gemacht, und viele verschiedene Meditationen, und vereinzelt, wer es wollte, völlig abgefahrene Rituale, die ich hier gar nicht beschreiben will und kann, sonst werde ich rot. Was mich angeht, gerne mehr Rituale! In den Sitzungen haben wir wenig debattiert, weil es eben nicht um Überzeugungen und Worte geht bei euch. In den Partnerübungen ging es um ganz praktische Körper-Erfahrungen und ganz praktische Seelen-Erfahrungen. Zu jeder Übung gab es einen intensiven wortreichen und immer spannenden Austausch über die gerade erlebten Erfahrungen. Ich kann aus voller Überzeugung sagen, ich habe mich in all diesen unzähligen Stunden in keinem Augenblick gelangweilt. Manches Mal hat es mir sogar den Atem verschlagen. In manch einer Übung hat mein Körper oder meine Seele derart krass reagiert, wie ich es vorher so nie wahrgenommen hatte.

Ja, warum schreibe ich diesen Brief an euch? Weil ich euch für all das was ich von euch bekommen habe unendlich dankbar bin! Ich kann es nicht anders sagen, aber ihr und euer Paar-Projekt habt mein Leben zum Positiven verändert. Ich bin 2x geschieden. Mein Reflex war früher, wenn es in einer Beziehung schwierig wurde, einfach zu verduften. Heute läuft meine dritte Ehe erstaunlich gut und glücklich, seit ich bei euch bin. Nicht nur der Sex ist schön wild und slow, auch das tägliche Miteinander ist von viel konstruktiver Lebendigkeit geprägt. Wir reden sehr viel miteinander, tauschen unsere Gedanken und Gefühle aus, umarmen uns oft, einfach so. Wir gehen respektvoll miteinander um. Und wenn einer sich mal im Wort oder Ton vergreift, dann zieht der andere nicht gleich den Colt und ballert los, sondern kann angemessen und konstruktiv die emotionale Tsunami-Energie durch sich durchfließen lassen. Dank dir und Claudia.

Selbst beruflich gibt es in meinen vielen IT-Projekten im täglichen Umgang mit Team-Kollegen und Kolleginnen mit dem bei euch erworbenem Wissen und Erfahrungen signifikant weniger emotionale Overkill-Situationen! Das kann ich hier gar nicht stark genug betonen, was mir allein das schon bedeutet! Selbst schwerste menschliche Situationen und auffälligste Persönlichkeiten kann ich heute in meinen Teams konstruktiv „managen“. Allein das wäre schon ein Grund eure Gruppen-Sitzungen aufzusuchen. Mit meinem durch euch geprägten Soft-Skill habe ich mittlerweile in meinem Beruf als freiberuflicher IT-Berater meinen Mitbewerbern gegenüber ein Alleinstellungsmerkmal, das mich heute mehr denn je konkurrenzfähig sein lässt. IT-Projekte, die sonst niemand haben will, weil Kunde als „schwierig“ gilt, kann ich gelassen übernehmen.

In euer Paar-Projekt gehen, das war nie ein Sprint, es war immer ein Marathon. Das habe ich anfangs nicht gleich erkannt, ich habe meine Zeit gebraucht, Arroganz ist ein sehr mächtiger innerer Beschützer, oder eben Verhinderer. Bei euch zu sein bedeutet, einen Marathon zu laufen, bei dem keiner die Zeit stoppt. Und er ist auch nicht auf rund 42 Kilometer begrenzt, es ist wohl ein lebenslanger Weg. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, wie er mit dem angebotenen Wissen und den Erfahrungen umgeht, wieviel er davon an sich heranlässt oder eben für sich verwirft. Oder wieviel eigenes Wissen und Erfahrungen er in die Gruppe mit einbringt, auch das ist ja möglich. Mein Wunsch ist, dass ich noch viele Jahre an eurem Paar-Projekt teilnehmen darf.

Ja, und bei all dem seid ihr nie als Großmeister, spiritueller Führer oder gar als Guru aufgetreten. Ihr liebt und pflegt die leisen Töne, ihr ward immer geerdet dabei, auf Augenhöhe mit euren Teilnehmern, nie laut, nie aufdringlich, immer unaufgeregt, dabei immer Mensch. Liebe, Humanismus und Philanthropie, dem Menschen zu einer besseren Existenzform verhelfen, das sind eure Dinge, eure Beweggründe.
Für mich seid ihr meine Helden, mit riesengroßen Herzen und sehr viel Mut! Vielen lieben Dank für alles!

Peter Kramer, Industrie-Unternehmensberater aus Karlsruhe
Review and rating for
Volker KALMBACHER
12/10/2018
Write a message
Submit a review
Tell a friend

Your message to Volker KALMBACHER

Please complete the field highlighted in red.
Please complete the field highlighted in red.
Invalid email address
Please complete the field highlighted in red.
* required fields
All reviews are the subjective opinions of those who compose and submit them.  |  The profile owner is responsible for the contents of this page  |   Profile active since 12/01/2018  |  Last update: 12/10/2018   |  Report profile
More experts in this industry Physicians & Non-medical practitioners
39 Reviews
4.80 out of 5
Dr. Carsten Stüer
29 Reviews
4.86 out of 5
Naturheilpraxis Überherrn
Review Guidelines  |  Quality Assurance  |  Privacy Policy  |  Legal Notice  © 2011 - 2019 Expert Systems GmbH
By using our website you agree to the use of cookies. Learn moreOK